Pettah Market Colombo – Sri Lanka

Wir mussten zur Visaverlängerung von unserem Urlaubsort Unawatuna nach Colombo fahren und im Zuge dessen, beschlossen wir auf den Pettah Market zu gehen. Pettah ist ein hauptsächlich von Muslimen bewohntes Viertel. Auf der einen Seite wird es vom Hafen und auf der Anderen Seite von der Fort Railway Station und vom riesigen Busterminal begrenzt.

Der Haupteingang zum Pettah Market ist der Khan Uhrturm

Khan Uhrturm
Khan Uhrturm

und der steht in der Mitte eines Kreisverkehrs. Der Khan Clock Tower befindet zwischen der Main Street, der Front Street und der Abdul Cader Road und ist nicht zu übersehen. Erbaut wurde der Uhrturm im frühen 20. Jahrhundert durch die Familie Framjee Khan aus Bombay. Auch wenn man nicht vor hat etwas zu kaufen, ist dieser Markt ein einmaliges Erlebnis. Der Markt ist bunt, laut und voll mit Menschen. Für alles gibt es eigene Straßen und Gassen, in der einen gibt es nur Uhren und Schmuck, in der nächsten Schuhe, in der nächsten Taschen und Koffer, in einer Straße nur Kleidung für Männer in der nächsten Kleidung für Frauen, in der nächsten Gasse Geschäfte in denen wunderschöne Stoffe zum Verkauf angeboten werden, es gibt unzählige Geschäfte die voll sind bis unter die Decke mit Handys, Spielsachen, Elektronik, Souvenirs und so weiter und so fort. Man findet aber auch noch kleine Geschäfte in denen Schuhe und Taschen noch von Hand gefertigt werden. Manche Händler tauschen auch einfach, Leute ziehen sich die Schuhe aus, suchen sich beim Händler ein anderes, ebenfalls gebrauchtes Paar und lassen die eben noch benutzten einfach stehen, witzig anzusehen und kaum zu glauben.

Es gibt einen Obstmarkt und einen Gemüsemarkt und natürlich einen für Gewürze. Verschiedene Gewürze wie Kurkuma, Koriander Muskat oder Schwarzkümmel sind ja für ein richtiges Curry einfach unverzichtbar, sie dienen aber nicht ausschließlich dem Geschmack, sie sollen auch das Wohlbefinden und die Verdauung fördern. Zwischendurch genehmigen wir uns eine Königs-Kokosnuss, sie wird mit der Machete aufgeschlagen, Strohhalm hinein, trinkfertig. Die King Coconut ist ein ausgezeichneter Durstlöscher. Der Pettah Market ist ein Labyrinth aus Gassen und Straßen das man wahrscheinlich in einem Monat nicht bis in den letzten Winkel abgegangen hat. Oftmals wird man von den Händlern angesprochen, natürlich wollen alle ihre Waren verkaufen, ein kurzes – nein Danke – reicht aber meist aus und man wird in Ruhe gelassen. Möchte man etwas kaufen ist Handeln natürlich das um und auf. Nach ein paar Stunden wurde es uns dann doch zu viel, aber wir kommen sicher wieder, da gibt es noch so viel zu entdecken auf diesem Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.