Preise und Hotelpreise Sri Lanka

Hotelpreise Sri Lanka
Hotelpreise Sri Lanka

In Sri Lanka gibt es für sehr viele Dinge zwei Preise. Einen Preis, den die Einheimischen bezahlen und einen Preis für die Touristen. Besonders schlimm ist es bei den Eintrittspreisen. Da zahlt der Tourist auch schon einmal zehn mal mehr als der Einheimische, oder der Eintritt ist für Einheimische sowieso gratis. Und das ist fast allem so mit dem der Tourist in Berührung kommt außer bei den festgesetzten Preisen im Supermarkt.

Auch bei Hotels ist dies der Fall. Bei jedem Hotel egal ob ein kleines verdrecktes Zimmer in einem Guesthouse ist oder ein 5 Sterne Hotel. Es gibt immer 2 Preislisten. Bei den Hotels ist es nicht so viel, aber dennoch liegt der der Aufschlag zwischen 50% und 100% für den Touristen aus dem Ausland.

Wer nach Sri Lanka kommt, wird bald bemerken, dass man ständig gefragt wird, was man für dieses und jenes bezahlt hat. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht gefragt wird, wieviel das Zimmer kostet, wieviel man für das geliehene Motorrad bezahlt, wieviel man für den Transfer bezahlt hat usw. Mit diesem System werden alle „Kollegen im Tourismus“ kontrolliert, ob die nicht zu wenig verlangen und so eventuell das Geschäft der anderen untergraben. Falls man wirklich einen guten Preis bekommen hat, so wird derjenige, von dem man diesen Preis bekommen hat, dich bitten, den Preis nicht weiter zu erzählen. Und es ist tatsächlich so, falls jemand zu billig ist, so bekommt er mächtig Probleme mit den anderen. Das kann bis zum Mord gehen und dies bei den ach so friedlichen Buddhisten.

Aus diesem Grund kann ich jedem nur empfehlen, wenn man von einem Einheimischen gefragt wird, was man bezahlt hat, immer das doppelte oder dreifache sagen oder am besten gleich gar nicht antworten.

Dann sind alle glücklich und keiner bekommt Probleme. Er wird sich dann höchstens fragen, warum er kein Geschäft macht, wo er doch weniger verlangt, vielleicht liegt es an seine hässlichen Gesicht 😉 Bitte erzählen sie niemanden von diesem Bericht, sonst müssen wir womöglich auch noch die Touristenpreise bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.